Mein konto
+33 (0)2 51 20 41 94 Reservierungsservice von Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Ile d'Oléron

Natur

Vom Leuchtturm Chassiron im Norden bis zur Landspitze von Maumusson im Süden sind es 100 km wilder Küste und riesiger Sandstrände, die auf Sie warten. Freuen Sie sich an einer geschützten Landschaft – alle vier Gemeinden der Insel sind mit dem Label « Pavillon Bleu » ausgezeichnet. Erkunden Sie die Salzgewinnungsanlagen und entdecken Sie kontrastreiche und überraschende Landschaften. Die Flora ist hier außergewöhnlich und die freilebende Fauna umfasst mehr als 250 Vogelarten. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad machen Sie Ausflüge in die drei ausgedehnten Wälder mit einer Fläche von 2900 Hektar, wo Dünen, Pinien und grüne Eichen sich inmitten einer beeindruckenden Natur abwechseln. Zum Vergnügen Ihrer Augen begegnen Ihnen die Hütten der Austernzüchter und Weinberge, die stolz die fröhlichen Farben der Insel bereichern.

Freizeit

Geschichtlich Interessierte kommen hier auf ihre Kosten! Denkmäler, Kirchen und eine lokale Architektur wie die Zitadelle der Festung von Oléron oder der Leuchtturm von Chassiron sind auf der Ile d’Oléron zahlreich zu finden. Entdecken Sie das Fort Boyard, das dank der Fernsehsendung gleichen Namens bekannt geworden ist. Zwischen Meer und Natur liegt die Sumpflandschaft des « Marais aux Oiseaux », der Hafen « Port des Salines » oder das Austernzuchtgebiet von Fort Royer. Liebhaber des Gleitsports auf dem Wasser praktizieren Bodyboard, Surfen oder Kite-Surfen und Fans des „Landsports“ spielen Golf oder machen einen Ausflug zu Pferd. Die Insel ist ein Paradies für Wanderer und 130 km Fahrradwege laden zu Radtouren auf sicheren Pfaden ein.

Gastronomie

Fisch und Meeresfrüchte bilden den Reichtum dieser Gegend und sind Prunkstücke der erstklassigen Gastronomie in der Region Charente-Maritime. Die Auster « Huître Marennes-Oléron » ist im Übrigen die einzige französische Auster, die das Qualitätskennzeichen des „Label Rouge“ trägt. Pineau, Weine der Region und Cognac begleiten diese unterschiedlichen Speisen perfekt, so dass sich Ihr Gaumen freuen kann. Was die Zuchtmiesmuscheln betrifft, die zum größten Produktionssegment der Insel gehören, so wird sie unter Piniennadeln auf Olivenholz geröstet (Églade), mit Weißwein-Sud oder in Roquefort-Soße serviert… und begeistert ganz sicher das Herz aufmerksamer Feinschmecker. Nutzen Sie das Angebot der lokalen Märkte, um diese guten Produkte großzügig einzukaufen und genießen Sie sie in fröhlicher Gesellschaft.